Wahlkampf mit der Axt

In Hamburg werden seit ein paar Tagen wieder Wahlplakate aller Parteien aufgestellt, die für die Wahl am 20. Februar zugelassen wurden.
Als die NPD heute Plakate vor einem Tätowierstudio aufstellen wollte, beschwerte sich der Inhaber und forderte die Neonazis auf die Plakate wieder zu entfernen.
Daraus entwickelte sich offenbar eine Auseinandersetzung bei der der bekannte NPDler Thomas Wulff, der auch Beisitzer im Bundesvorstand der NPD ist, eine Axt aus dem Auto geholt haben soll und mit dieser, laut Aussage des Besitzers des Tätowierstudios, auf den Inhaber des Tätowierstudios losging, der außerdem bespuckt und getreten wurde.
Nachdem dieser die Polizei rief wurde die Axt beschlagnahmt und eine Anzeige gegen die NPDler aufgegeben, die allerdings mit einer Gegenanzeige antworteten.

mehr Informationen hier:
NDR
MOPO
Antifainfopool
NPD-Blog