Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns den Gutti klaut!

ein weiteres Video gibt es hier bei Spiegel Online

Mittlerweile hat sich die Hedonistische Internationale dazu bekannt die Pro-Guttenberg-Demonstration in Berlin angemeldet zu haben:

Berlin/Hamburg, 5. März 2011 – 500.000 Fans aufs Facebook – und keiner in der Lage eine Demonstration rechtmäßig anzumelden. Aufgrund dieser haltlosen Situation sah sich sich die „Monarchohedonistische Front“ der Hedonistischen Internationale gezwungen, dies als „Initiative Pro Guttenberg“ selbst zu tun. Eine weitere angemeldete Pro-Guttenberg-Demonstration verzichtete daraufhin auf die Durchführung und schloss sich mit ihren erwarten 1000 Teilnehmern der Demonstration der „Initiative Pro Guttenberg“ an.

Der Anmelder Alexander Müller zeigte sich über diesen Schritt zufrieden: „Wir freuen uns sehr über die dadurch gewonnenen zusätzlichen 14 Demonstranten christdemokratischen Hintergrunds.“

Als Zeichen der Freundschaft zu Guttenberg hatte die Initiative Demonstrationsschilder mit Forderungen wie „Jetzt oder nie – Monarchie!“, „Wir sind dein Volk“ , „Back for Gutt“ oder „Guttenberg von Gott gesandt, für unser Deutsches Land“ vorbereitet. Die Christdemonstranten und Guttenberg-Anhänger nahmen diese Schilder dankbar entgegen und gliederten sich in die monarchohedonistischen Reihen ein. Unter ihnen die Junge Union Wuhletal, die mit einem Transparent „Wir sind die Gutten!“ angereist war.

In einer Rede wurde uneingeschränkte Solidarität mit Guttenberg gefordert und klargestellt, dass ein Delikt eines Kavaliers, nur ein Kavalisiersdelikt sein können. Besonderes Lob galt der Kanzlerin, die über dem vorläufigen politischen Tod Guttenbergs hinaus selbigem die Treue halte.

Anmelder Müller weiter: „Ich bin beeindruckt, dass das ganze Volk – von Kommunisten bis Monarchisten – hinter Guttenberg steht. Der 5. März wird als Auftakt und Sternstunde der Kommenden Deutschen Monarchie in die Geschichte eingehen.“

Auch in Hamburg konnten sich Monarchohedonisten in der von der Jungen Union angemeldeten Demonstration Ausdruck verschaffen. Sie wurden von gewaltbereiten Guttenberg-Gegnern, die sich als Junge Union-Anhänger ausgaben, tätlich angegriffen.

Hier ein Interview mit dem Anmelder der Berliner Demonstration:

Etliche Bilder von einer „kommunistischen Guttenberg-Solidaritätsaktion“ in Rosenheim gibt es hier, u.a. auch dieses:


5 Antworten auf “Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns den Gutti klaut!”


  1. 1 Marc 06. März 2011 um 16:00 Uhr

    Sie sehen mir nach einem Dr. phil aus

    Ich schmeiß mich weg :D

  2. 2 Corinna 06. März 2011 um 17:13 Uhr

    Herr, wirf Hirn vom Himmel – wie hat der Initiator der Demo denn nur das Abitur geschafft?

  3. 3 Administrator 06. März 2011 um 17:26 Uhr

    @Corinna:
    Der Anmelder der Demo stammt doch von der „Monarchohedonistischen Front“ der hedonistischen Internationalen, wie dem Bekennerschreiben zu entnehmen ist. Wenn man das Bekennerschreiben liest dürfte ja klar sein wie der Anmelder der Demo zu Guttenberg steht.

  4. 4 Graf Koks von der Gasanstalt 06. März 2011 um 22:32 Uhr

    Kommt ein Monteur zum Verteidigungsministerium: „Ich soll hier den Kopierer reparieren“. Sagt der Wachsoldat: „Das geht jetzt nicht, der ist gerade in Afghanistan“.

  5. 5 A.Trzak 08. März 2011 um 12:04 Uhr

    Klasse Beitrag! Man weiss nicht ob man lachen oder weinen sollte beim Anblick dieser Bilder. Ich weiss nur, dass mich das ganze Geschehen mit Misanthropie und Scham erfüllt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.